Aktuelles

Vergangenes der letzten Jahre findest du im Archiv

Berichte und Aktuelles zum Thema "Theater" findest Du auf der Theaterseitn.

Emmeringer Trachtler gehen auf Reisen!

 

Der Vereinsausflug des Trachtenvereins Emmering führt heuer am 31. August nach Innsbruck. Abfahrt ist um 07:30 Uhr am Vereinsheim in Bruckhof. Am Vormittag besichtigen wir das Silberbergwerk in Schwaz und kehren mittags im Rumer Hof ein. Anschließend geht`s weiter nach Innsbruck, wo der Nachmittag zum Bummeln und zur freien Verfügung steht. Auf der Rückfahrt kehren wir dann nochmal ein.

 

Nähere Informationen und Anmeldung für beide Fahrten bei Fam. Trenkler (08039/2718)

"A gscheida Hirt geht zum Wirt" (tb)

Mit diesem kurzen Reim verabschiedete Pfarrer Christoph Rudolph vom Pfarrverband Neubeuern-Nußdorf sich und seine zahlreichen Gottesdienstbesucher in den dritten Teil der Trachtenwallfahrt nach Maria Schwarzlack. Ein hörbares Schmunzeln der Zuhörer war ihm gewiss.

 

Im "ersten Teil" beteten mehrere hundert Trachtlerinnen und Trachtler aus dem Gauverband die Kreuzwegstationen entlang etwa eine halbe Stunde bis zum kleinen und schön gelegenen Wallfahrtskircherl. Wir Emmeringer waren mit 35 Teilnehmer mit die stärksten im Felde.
 

Im "zweiten Teil" hielt unser diesjähriger Zelebrant, umrahmt von der Brannenburger Blaskapelle, einen würdigen, frischen und nicht zu langen Gottesdienst. Hierbei dankten die beiden Gauvorstände nebst dem heurigen Gaufestverein Pang für ein gutes Trachtenjahr und für den sehr guten Zusammenhalt im Gau. Die Panger ließen zum Dank noch eine Kerze segnen.
 

Und den "dritten Teil", zu dem anschließend bei herrlichstem Sommerwetter mit gottlob etwas Erler Wind noch eingeladen wurde, den könnt Ihr Euch sicher selbst vorstellen. Denn: Die Stärkung von Seele und Leib gehören wohl untrennbar zusammen...

 

99. Gaufest in Pang mit viel Wetterglück!

 

Nachdem der Gottesdienst wegen des unbeständigen Wetters schon im Festzelt abgehalten werden musste, regnete es bis nach 14 Uhr immer wieder heftig weiter. Die Verantwortlichen von Gauverband und Festverein verschoben den geplanten Festzug immer weiter nach hinten, denn der Regenradar versprach Aufheiterung - und tatsächlich hörte gegen 14.30 Uhr der Regen auf und die Sonne kam hervor.

 

Nun konnten sich die 4550 Trachtlerinnen, Trachtler, Musikanten und 24 Festwägen auf den verkürzten Festzugweg machen. Viele Zuschauer hatten ausgeharrt und freuten sich genauso wie die Trachtler über das farbenfrohe Bild.

 

Mit 146 Trachtlern, 14 Musikanten und einem Festwagen konnten die Emmeringer einen guten 9. Platz unter den 43 teilnehmenden Vereinen erringen. Die Vorstandschaft zeigte sich sehr zufrieden ob der guten Beteiligung der Mitglieder.

Beim nächstjährigen Gaufest in Ostermünchen (unserem Patenverein) wird das dann aber vermutlich noch ein bisschen besser aussehen ;-)

 

Gaufest 2019-Pang-Zugauswertung.pdf
PDF-Dokument [33.8 KB]

Die Startliste für`s Gaudirndldrahn mit Gruppenpreisplattln ist online!

 

Die Gauvorplattler haben heute die Startliste für das Gaudirndldrahn und Gruppenpreisplattln am 21. Juli in Pang online gestellt. Los geht`s mit der Altersklasse 4 um 9.00 Uhr und kurz vor 14.00 Uhr beginnt der Gruppenwettkampf. Insgesamt werden sich gut 100 Einzelteilnehmerinnen und 22 Gruppen den Preisrichtern stellen. Der Eintritt ist wie immer frei und die Aktiven freuen sich auf viele Unterstützer!

Als Rahmenprogramm findet ein Trachtenflohmarkt (ab 9 Uhr) und ein "Rosstag" statt. Hier gibt es von 10-12 Uhr und 13-15 Uhr Vorführungen zur historischen Feldarbeit (Heueinfahren, Getreide-ernte usw.) zu sehen!

Startliste Gaudirndldrahn 2019.pdf
PDF-Dokument [484.0 KB]

Neues zum 99. Gaufest in Pang!

 

Die "Kaltentaler" aus Pang richten bekanntlich das heurige Gaufest aus. Unten stehend findet ihr die Informationen bezüglich Zugaufstellung, Reservierung und Parken. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung - auf geht`s nach Pang!

Reservierungsplan Gaufest Pang.pdf
PDF-Dokument [730.0 KB]

Stadlfest des Trachtenvereins wieder ein voller Erfolg!

 

Anders kann man es nicht beschreiben: Drei Tage lang ein vielfältiges Programm, an allen Tagen "volle Hütte" und a bärigs Weda - was will man mehr?

Bereits der Freitag war auch heuer wieder sehr gut besucht. Die "Rouda Blechblosn" spielte flott auf und der große Tanzboden war immer voll besetzt. Die weiteste Anfahrt zum Weinfest hatten diesmal mit Sicherheit unsere Freunde aus dem unterfränkischen Geldersheim, die auch am Sonntag wieder fleissig mitfeierten!

Sehr gut besucht war das Stadlfest des Trachtenvereins

 

Nachdem am Samstag alles reibungslos aufgeräumt, hergerichtet und umgebaut wurde, ging es am Sonntag mit dem Güldner- und Zündappfrühschoppen und den "Sauna-Boarischen" los. Gab es anfangs noch nassen Segen von oben, riss das Wetter auf Mittag hin auf und die Gäste kamen in Scharen um Schmied, Schuster, Schneiderin, Federkielsticker, Zimmerer, Schafscherer, Falkner, Imker usw. in Aktion zu bewundern.

 

Viele alte Gerätschaften aus dem vergangenen bäuerlichen Alltag wurden gezeigt und auch in Bewegung gesetzt. Das Gras wurde von Hand gemäht, mit Rössern die "Schlagl" gemacht, mit dem Gabelwender "umdraht" und anschließend auf "Hoanzl g`heingt".

 

Während die Zimmerer per Hand Balken hackten, wurde die Getreidesortiermaschine angeworfen und die Schafe verloren beim Scheren ihre Wolle. Zwischendurch traten immer wieder die verschiedenen Nachwuchsgruppen des Vereins im Stadl auf und zeigten - bestens begleitet von der "Emmeringer Musi" - ihr Können. Erst spät abends gingen die letzten nach Hause, um aber am Montag gleich wieder zu kommen.

 

Bedingt durch das schöne Wetter konnte auch draussen zum Kesselfleischessen aufgestuhlt werden, und alle Plätze waren bald wieder besetzt. Freudig überrascht waren wir auch über den Besuch unserer "Patenkinder" vom Trachtenverein Simbach/Inn.

Zur Unterhaltung spielte die "Blaskapelle Frauenneuharting" den ganzen Abend fleissig auf, und die Aktiven sowie die Altaktiven zeigten ebenfalls Ihr Können. Höhepunkt des Abends war natürlich wieder der Holzhacker mit 18 aktiven Buam!

 

Nachdem die beiden Vorstände sich auf der Bühne nochmals bei der gesamten Familie Hanslmayer für ihre nunmehr 40 jährige "Duldung" des Trachtenvereins auf ihrem Hof bedankten, klang das schöne Stadlfest ruhig und friedlich aus. Auf ein Wiedersehen 2021!

 

(Bilder gibt es hier zu sehen!)

 

Seit Samstag wird in Moosen wieder fleissig gearbeitet und aufgebaut: Das Stadlfest wirft seinen Schatten voraus! Weiter mit den Aufbauarbeiten geht es am Mittwoch ab 19.30 Uhr.

 

Ebenfalls am Mittwoch findet die Generalprobe für die folgenden Gruppen statt:

 

- Kindergruppe (18.00 Uhr)

- Jugend 1 (18.45 Uhr)

- Jugend 2 (19.30 Uhr)

- Aktive (20.00 Uhr)

- Altaktive (20.30 Uhr)

Impressionen vom Trachtenfest z`Bain - 90 Jahre G.T.E.V. "Bairer Winkler" Antholing

Ein Vierteljahrhundert lang...

 

...hat der Asböck Sepp den Emmeringer Trachtlernachwuchs "ausgebildet". Die Jugendarbeit lag ihm in dieser Zeit immer am Herzen, weil "es mua doch weidageh"! Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung hat der Sepp nun nach 25 Jahren seinen Rücktritt erklärt.

 

Die Kindergruppe bedankte sich nun im Rahmen des Strohpreisplattln mit einem selbstgedichteten Lied beim Sepp für seinen unermüdlichen Einsatz! Sichtlich gerührt bedankte sich der Sepp bei "seinen" Kindern und versprach, jederzeit auszuhelfen wenn Not am Mann ist!

Sepp: Auch die Vorstandschaft sagt hiermit "Vergelt`s Gott" für deinen Einsatz um die Emmeringer Trachtenjugend!

Nachwuchs misst sich beim traditionellen Vereinspreisplattln im Bruckhofer Wirtssaal

 

Zu der traditionsreichsten Veranstaltung des Emmeringer Trachtenvereins trafen sich erst kürzlich wieder die Drahdirndl und Plattlerbuam der Nachwuchsgruppen im Wirtssaal in Bruckhof.

Knapp 60 Teilnehmer in drei Altersklassen (Jugend1, Jugend2 und Aktive) drehten und plattelten unter den strengen Augen der vier Preisrichter des Inngauverbandes um eine möglichst gute Platzierung zu erreichen.

 

Am Sylvestertag 1938, also vor 81 Jahren, trafen sich Emmeringer Plattler zum ersten Vereinspreisplattln. Hatten damals noch alle im Salettl beim Neuwirt in Emmering Platz gefunden, so muss heute schon der große Wirtssaal in Bruckhof herhalten. Doch eines ist damals wie heute gleich: Die Freude und der Spass muss überwiegen und für die Preisverteilung bringt jeder ein Packerl mit - und zieht auch wieder eines. So kann auch der letzte den schönsten Preis mit nach Hause nehmen.

 

Vorstand Peter Trenkler ergriff vor der Preisverteilung noch das Wort und dankte den Wirtsleuten, den Preisrichtern, den Auswertern, den Musikanten, den Jugendleitern und den Eltern für ihren Einsatz, um diese Traditionsveranstaltung auch heuer wieder auf die Beine stellen zu können!

 

Die höchste Punktzahl des Tages (144,9) sicherte sich mit nur einem Zehntelpunkt Vorsprung Pankraz Perfler jun. vor Seppi Niedermaier. Die ersten drei Plätze der jeweiligen Altersgruppe belegten wie folgt:

 

Jugend 1  
Buam Dirndl
1. Philipp Keser 1. Maria-Theresia Huber
2. Georg Renner 2. Veronika Niedermaier
3. Sebastian Asböck                 3. Magdalena Lechner
   
Jugend 2  
Buam Dirndl
1. Seppi Niedermaier 1. Annemarie Lechner
2. Seppi Asböck 2. Anna Pröbstl
3. Michael Neumayr 3. Katharina Ettmüller
   
Aktive  
Buam Dirndl
1. Pankraz Perfler 1. Veronika Trenkler
2. Florian Bayer 2. Elisabeth Forstmaier
3. Simon Loidl 3. Christina Trenkler

Die Sieger des vereinsinternen Strohpreisplatteln 2019:

Jugend 1: (oben stehend) Philipp Keser und Veronika Niedermaier 

Jugend 2: (Mitte sitzend) Annemarie Lechner und Seppi Niedermaier

Aktive: (stehend ganz links und rechts) Pankraz Perfler und Veronika Trenkler

Ebersberger Zeitung vom 10.5.2019, Titelseite! "Lovely bavarian girls", hat MP Markus Söder diesen Moment gegenüber Prinz Charles kommentiert. Aber freilich, haben sich da Vevi, Barbara und Theresia gedacht.
Foto von Anton Hötzelsperger auf der Internetseite des Bayerischen Trachtenverbandes (Unser Kommentar: "Händ' waschn? Des war gestern...")

Unter der Überschrift "Emmeringer Trachtenkinder und Prinz Charles in München" schreibt Anton Hötzelsperger: (tb)

 

Ein großer Tag war der Empfang der Bayerischen Staatsregierung für den britischen Thronfolger Prinz Charles und seiner Ehefrau Camilla in München für zwei kleine Trachtler aus Oberbayern. Magdalena Lechner und Georg Renner, beide 11 Jahre alt und beide vom Trachtenverein „Almarausch“ Emmering im Landkreis Ebersberg hatten die Ehre, den hohen Gästen aus England einen weiß-blauen Blumenstrauß namens des Bayerischen Trachtenverbandes zu überreichen. Rund 175 Trachtlerinnen und Trachtler aus den Reihen des Trachtenverbandes und ebenso viele Bayerische Gebirgsschützen präsentierten sich bei weiß-blauem Himmel und in Gegenwart zahlreicher Münchner Zuschauer auf dem Platz vor der Münchner Residenz. Georg und Magdalena waren dabei die Jüngsten. Sichtlich waren sie erfreut und etwas aufgeregt, als Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit seiner Gattin Karin mit dem royalen Besuch aus England auf sie zukam. „Die Übergabe der Blumen und den höflichen Knicks haben wir vorher ausgemacht“, so Magdalena, die sich ebenso wie ihr Bua über das einzigartige Erlebnis freute. Bei Interviews mit verschiedenen Fernsehsendern sagte Georg auf die Frage, ob er sich Prinz Charles so vorgestellt hat, knapp aber klar: „Ja, genauso wie in der Zeitung!“. Als der ganze Trubel vorbei war, ging es noch zu einer Brotzeit ins Hofbräuhaus. Damit endete ein ganz und gar besonderer, noch dazu schulfreier Tag für das freundliche Trachtenpaar aus den Reihen des Bayerischen Inngau-Trachtenverbandes, das für den Bayerischen Trachtenverband royale Hände schütteln durfte. 

 

Das Bayerische Fernsehen zeigte den royalen Empfang live. In der Mediathek findet Ihr unter folgendem Link etwa ab 1:38 unsere Trachtenkinder

https://www.br.de/mediathek/video/royaler-besuch-09052019-charles-und-camilla-in-bayern-av:5cd024c04e109b001340e041

 

Die Abordnung von Dirndl und Buam aus dem Inngau unter der Leitung von 2. Gauvorstand Pankraz Perfler - Klick auf's Bild für den Link zu weiteren Bildern auf der Seite des Bayerischen Trachtenverbandes

Kreiskameradschaftstreffen in Bruckhof

 

Der KSV Emmering lud vor kurzem die Krieger- und Veteranenvereine des Landkreises Ebersberg zu einem "Kreiskameradschaftstreffen" in den Landgasthof Bruckhof ein.

 

Neben der Blaskapelle Emmering sorgte der Trachtenverein für Unterhaltung des voll besetzten Saales. Landrat Niedergesäß und die Veteranen waren so sehr begeistert von den Auftritten der Jugend 1 und der Aktiven Gruppe, daß der Kreisvorsitzende spontan in der nächsten Plattlerprobe Pommes für jeden spendierte!

 

22. Boarischer Trachten- und G`wandmarkt in Assling

 

Heuer durften beim Trachtenmarkt in Assling unsere kleinsten Mitglieder ihr Können zeigen. Vor einer großen Zuschauermenge wurde fleissig getanzt und gesungen. Der große Applaus - und die von den den Asslinger Trachtlern spendierte Brotzeit - sorgte dann für fröhliche Kindergesichter!

Erste-Hilfe-Kurs erfolgreich abgeschlossen!

 

Wer mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, muss für alle Fälle und Eventualitäten gerüstet sein! Deshalb haben die Gruppenleiter der Kinder, Jugend 1 und Jugend 2 in Ebersberg vor kurzem ihre Kentnisse in Erster Hilfe bei einem Kurs des BRK aufgefrischt. Wie man sieht, waren sie auch in der Pause mit vollem Einsatz bei der Sache :-)

Unsere Steffi bei der Ehrung durch Gauvorstand Georg Schinnagl (Foto: Internetseite des Inngaus)

Gauehrenzeichen in Silber für Steffi Perfler (tb)

 

Der Bayerische Inngau-Trachtenverband berichtet aus der Gauversammlung in Pang:

 

"Eine besondere Freude war es anschließend für Georg Schinnagl eine engagierte Trachtlerin auszuzeichnen. Stephanie Perfler war jahrelang in der Jugendarbeit ihres Vereines „Almarausch“ Emmering tätig. Außerdem ist sie seit vielen Jahren im Gauausschuss aktiv und ist als Referentin für die Ausbildung neuer Jugendleiter viel im bay. Trachtenverband unterwegs. Für diese vielfältigen Tätigkeiten dankte Georg Schinnagl unserer Steffi herzlich und überreichte ihr das silberne Gauehrenzeichen."

 

Wir gratulieren unserer Steffi ganz herzlich zu dieser Auszeichnung. Zehn Jahre lang hat Sie sich mit Leidenschaft und Einfallsreichtum sehr erfolgreich für unsere Nachwuchsarbeit im Verein eingesetzt!

Die Verantwortungsträger des Trachtenvereins für die nächsten zwei Jahre - "Frauenquote" übererfüllt!

 

Vorstandschaft in ihren Ämtern bestätigt!

 

Zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen lud kürzlich der Emmeringer Trachtenverein seine Mitglieder ins Jugendheim nach Bruckhof ein.

 

Der 1. Vorstand Peter Trenkler konnte dabei 78 stimmberechtigte Mitglieder begrüßen. Ein extriger Gruß galt dem 1. Bürgermeister Max Maier, den beiden Altbürgermeistern Leonhard Obermeier und Pankraz Spötzl, sowie den anwesenden Ehrenmitgliedern und dem 2. Gauvorstand Pankraz Perfler.

 

Beim Totengedenken wurde an die im vergangenen Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder des Vereins gedacht. Maria Trenkler (Ehrenmitglied), Sophie Hirl, Maria Kraißer (Ehrenmitglied), Maria Kirschbaum, Georg Rieder und Leonhard Probst sind für immer von uns gegangen.

 

Nach den einzelnen Tätigkeitsberichten von Schriftführer, Kassier, Kassenprüfer, Vorplattler, Jugendleiter, Kindergruppenleiter und Vorstand, ergriff die Kassenprüferin nochmal das Wort und bat die Versammlung um die Entlastung der Vorstandschaft. Diesem Antrag wurde stattgegeben und die Vorstandschaft einstimmig entlastet!

 

In altbewährter Weise übernahm dann Altbürgermeister Pankraz Spötzl das Amt des Wahlleiters und führte die Neuwahlen durch. Hierbei gab es keinerlei Überraschungen. Die Vereinsführung sowie der Ausschuss wurden von den Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt.

 

Anschließend wurden von den beiden Vorständen noch langjährige Mitglieder geehrt. Für 40jährige Mitgliedschaft Notburga Mayr und Karl Niedermaier. Für 60jährige Mitgliedschaft Rosa Killi und Sepp Bayer. Für 70jährige Mitgliedschaft Heini Lettl. 40 Jahre aktiv im Verein sind Sebastian Ludl und 50 Jahre aktiv August Kain und Jakob Niedermeier.

 

Zum Schluß bedankte sich Vorstand Peter Trenkler noch bei der Vorstandschaft und dem Ausschuss für die gute Zusammenarbeit, sowie allen, die das ganze Jahr dem Verein mit Rat und Tat zur Seite stehen. In der Hoffnung auf ein schönes und unfallfreies Trachtenjahr 2019 schloss er dann die Versammlung.

 

Ehrungen 2019 (von links):

1. Vorstand Peter Trenkler, August Kain, Jakob Niedermaier und Sepp Niedermaier (2. Vorstand)

 

Einladung

 

zur ordentlichen Jahreshauptversammlung des

 

G.T.E.V. "Almarausch" Emmering e.V.

 

 

Am Freitag, den 22. März 2019 lädt der Trachtenverein Emmering um 20.00 Uhr zur ordentlichen Jahreshauptversammlung ins Vereinsheim nach Bruckhof ein.

 

Tagesordnung:

 

1. Begrüßung

 

2. Totengedenken

 

3. Berichte

    a) Schriftführer

    b) Kassier

    c) Kassenprüfer

    d) Vorplattler

    e) Jugendleiter

    f) Kindergruppenleiter

    g) Vorstand

 

4. Entlastung der Vorstandschaft

 

5. Neuwahlen

 

6. Ehrungen

 

7. Termine

 

8. Verschiedenes

 

9. Wünsche und Anträge

 

 

Die Vorstandschaft lädt alle Mitglieder, Freunde und Gönner recht herzlich ein!

Die "Helden der Kindheit" trafen sich in Bruckhof - Faschingskranzl der Aktiven wieder ein Erfolg!


Gut besucht war auch heuer wieder das Faschingskranzl der Aktiven Gruppe im Vereinsheim in Bruckhof.

 

Unter den Klängen der Sauna-Boarischen, die als Schlüpfe auftraten, schwangen noch ein Dutzend Pumuckls mit ihrem Meister Eder, Biene Majas und diverse andere Kindheitshelden unermüdlich das Tanzbein.

 

In der Pause wurde wie jedes Jahr das reichhaltige Buffet gestürmt. Als Einlage präsentierten die Aktiven Dirndl eine neue Folge der Quizshow "Wer woas den sowos", die für viele Lacher gesorgt hat. Es war a bäriga Aufdnocht und mia gfrein uns scho wieda auf naxts Jahr.

 

Text und Fotos: Sepp Zehetmaier

"Mogst du bei uns mitmacha?" -  Nachwuchsarbeit wird groß geschrieben!

 

Viele haben sie schon gesehen bzw. in die Hand gedrückt bekommen: Die neuen Werbe-Handzettel des Trachtenvereins für die Kindergruppe.

Die Finanzierung hat dankeswerter Weise der Förderverein Trachtenjugend Emmering übernommen - Vergelt`s Gott dafür!

 

Der Trachtenverein Emmering sieht in der Weitergabe der hiesigen Tänze und Gebräuche an die nachfolgenden Generationen eine Verpflichtung und ein notwendiges Unterfangen, um die Jugend in ihrer Heimat zu verwurzeln und sie stark und selbstbewusst für die Zukunft zu machen.

 

Über 80 Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre werden momentan von 12 Jugendleitern wöchentlich im Vereinsheim in Bruckhof betreut. Hierzu sind natürlich neue Gesichter immer herzlich willkommen!

 

Wer also mindestens 4 Jahre alt ist und gerne singen, tanzen, plattln, drahn und heimisches Brauchtum erleben will, darf jederzeit bei der Kinderprobe jeden Freitag von 18-19 Uhr im Vereinsheim (hinterm Wirt in Bruckhof) vorbeischauen!

 

Kemmt`s zuawa! Mia gfrein uns auf Eich!

 

Vorständetagung des Bayer. Inngau-Trachtenverbandes in Emmering

 

Vor kurzem trafen sich die Vorstände der Inngau-Vereine im Vereinsheim der Emmeringer Trachtler zum gemeinsamen Gedankenaustausch, zum "dischgrian" und um den neuesten Stand bei diversen Aktionen des Gauverbandes abzufragen. Bei der Gauversammlung ist hierfür immer zu wenig Zeit vorhanden, darum wurde vor geraumer Zeit dieser alljährliche Samstag im Januar eingeführt.

 

Vorgestellt wurden u.a. das neue "Handbuch für den Vorstand", das Jugendprogramm 2019, die Neuerungen beim GEMA-Rahmenvertrag, die Datenschutzgrundverordnung und die Ausstellung "100 Gaufeste im Inngau", welche 2020 zu sehen sein wird.

 

Auch über den bisherigen Planungsstand für die Landestagung 2020 in Oberaudorf wurden die Vorstände unterrichtet, bevor man zum großen Tagesthema kam: "Wie soll es mit unserer Gauwallfahrt weitergehen?".

Hier teilten sich die Vorstände in Arbeitsgruppen auf, und diskutierten die Gründe für den Teilnehmerrückgang in den letzten Jahren. Grundsätzlich - so der Tenor - hat die Wallfahrt für die Gauvereine einen sehr hohen Stellenwert, und man wird versuchen die Mitglieder wieder mehr zu motivieren. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen werden schon bei der Planung zur nächsten Wallfahrt eingebunden!

 

(Fotos usw. gibt es hier auf der Gauverbandsseite)

 

Einen wunderschönen Nachmittag...

 

...verlebten die vielen Gäste des Sänger- und Musikantenhoagaschts der Emmeringer Trachtler am vergangenen Sonntag in Bruckhof. Traditionell feiert der Trachtenverein mit dieser Veranstaltung den "Geburtstag" des Trachtenjugendheimes, welches im Jahre 1992 Vereinseigentum wurde.

 

Dass jedoch nicht immer alles so kommt wie geplant, musste Musiwart Flori Strunz heuer leidvoll erfahren. Zuerst musste der ursprünglich vorgesehene Ansager wegen eines Trauerfalles absagen und dann fielen am Veranstaltungstag auch noch die Geschwister Schlosser wegen starker Grippe aus!

Aber: Ersatz wurde für alle gefunden und keiner hat sein Kommen bereut.

 

So spielten in loser Reihenfolge die Weinberg-Zithermusi (mit Roman Messerer-Ersatz Franz Öttl!), die Baregg-Musi, die Feldroana-Ersatz-Musi und das Emmeringer Soatntrio, dass es grad eine wahre Freude war.

Für den Gesang zeigte sich nun Stefan Argstatter, der Jackl-Bauer aus Oberrain, zuständig. Mit seinen Couplets sorgte er immer wieder für große Heiterkeit. Auch der Ersatz-Ansager, der Kupferschmied Sepp, machte mit seinen Witzen und Gstanzln seine Arbeit hervorragend und schließlich griff sogar Trachtenvorstand Peter Trenkler noch humoristisch ins Geschehen ein.

 

Kein Wunder also, dass die Zeit wie im Fluge verging. Nach dem offiziellen Ende wurde noch bis spätabends musiziert und so manche altbekannten Lieder gemeinsam gesungen - schee war`s!

Herzliche Einladung zum Strickkranzl!

 

Ab 28. Januar jeden Montag ab 19.00 Uhr im VH. Jeder kann stricken was er mag. Es sind auch erfahrene Strickerinnen vor Ort, die helfen können. Keine Anmeldung erforderlich, wer Zeit und Lust hat ist herzlich willkommen!

Auf geht`s zum Sänger- und Musikantenhoagascht nach Bruckhof!

 

Traditionell laden die Emmeringer Trachtler am letzten Sonntag im Januar (27.01.) um 13.30 Uhr zum griabign Zsammhocka und Zualusn ins Jugendheim nach Bruckhof ein.

 

Auch heuer ist es unserem Musikwart Florian Strunz wieder gelungen, ein ansprechendes volksmusikalisches Programm auf die Füße zu stellen. Die Weinberg Zithermusi, die Geschwister Schlosser, das Emmeringer Soatntrio und die Baregg-Musi werden sich den ganzen Nachmittag sehen, und vor allem hören lassen.

 

Leider kann heuer der Heinzl Sepp nicht wie angekündigt die Ansagerei übernehmen. Für ihn springt aber der Kupferschmied Sepp, seines Zeichens Gstanzlsänger aus Dietfurt bei Ingolstadt, ein. Der Sepp ist in Emmering kein Unbekannter - lasst euch überraschen!

 

Der Trachtenverein freut sich auf viele Besucher und gibt zu bedenken, daß auch heuer wieder das alte Sprichwort gilt:

 

Der frühe Vogel hat seinen Sitzplatz (oder so ähnlich :-)

Iatz werd`s ernst: Da Fasching 2019 geht richtig o!

 

Für oisamat de "Maschkera" geh meng, gibt`s do de momentan bekannten Termine:

 

Samsta, 16. Februar

Ball der Vereine beim Wirt z`Bruckhof - Veranstalter Schützen + Veteranen

 

Sunnda, 17. Februar

Großer Kinderfasching beim Wirt z`Bruckhof - Veranstalter Pfarrei Emmering

 

Samsta, 23. Februar

Höllische Nacht beim Wirt z`Bruckhof - Veranstalter Faschingsverein "Adldoia Deifesgwax"

 

Migga, 27. Februar

Maskiertes Faschingskranzl im VH in Bruckhof - Veranstalter Aktive Trachtenverein

 

Unsinniger Donnerstag, 28. Februar

Faschingskranzl - Veranstalter KfD

 

Samsta, 02. März

Faschingsdisco beim Wirt z`Bruckhof - Veranstalter: Kinder + Jugend Förderverein